20160827_124537_(c)PeterReiter.jpg
20160827_140401_(c)PeterReiter.jpg
20160827_135402_(c)PeterReiter.jpg
20160827_142825_(c)PeterReiter.jpg
20160827_125229_(c)PeterReiter.jpg
20160827_130131_(c)PeterReiter.jpg
20160827_132642_(c)PeterReiter.jpg
20160827_124537_(c)PeterReiter.jpg

Kinder-Physiotherapie


SCROLL DOWN

Kinder-Physiotherapie


Kinder-Physiotherapie

Spielen ist nicht Spielerei. Es hat hohen Ernst und eine tiefe Bedeutung.
— Friedrich Fröbel

Kinder lernen nicht nur "spielend leicht", sondern das Spielen ist auch ihre Art zu lernen. Anders ausgedrückt: Bei Kindern sind Spielen und Lernen zwei Seiten ein- und derselben Medaille.

In der Kinder-Physiotherapie mache ich mir dies zu Nutze, indem ich besonders auf die Einzigartigkeit des Kindes achte und auf die individuellen Bedürfnisse eingehe. Dies ist nur möglich durch die Anpassung eines Therapiekonzepts an das Kind oder die Anwendung einer Kombination von geeigneten Methoden.

Manchmal mag dies für Außenstehende den Anschein haben, dass in der Physiotherapie mit Kindern "nur gespielt" wird, jedoch hat jedes "Spiel" in der Therapie einen therapeutischen Hintergedanken.

20160827_140401_(c)PeterReiter.jpg

Bobath-Therapie


Bobath-Therapie


Bobath-Therapie

Beobachte alles und studiere den Menschen mehr als die Krankheit,
hilf, aber schade ihm nicht.
— Hippokrates

Durch gezielte Grifftechniken, Spielangebote und mit Hilfe akustischer, optischer und taktiler Reize nehme ich Einfluss auf die Haltung und Bewegung des Kindes.

Im Verlauf der Therapie wird die Hilfe möglichst reduziert, sodass das Kind lernt, seine Bewegungen selbst zu kontrollieren, um aktiv zu handeln.

Zur Therapie gehören außerdem eine intensive Anleitung der betreuenden Personen zum Handling (Lagern, Tragen...) des Säuglings beziehungsweise des Kindes, eine Begleitung seiner Eltern, sowie eine Hilfsmittelberatung.

20160827_135402_(c)PeterReiter.jpg

Cranio-Sacrale-Osteopathie


Cranio-Sacrale-Osteopathie


Cranio-Sacrale-Osteopathie

Leben ist Bewegung, die Technik ist Wisschenschaft, die Erklärung eine Philosophie und die Verbindung von beiden ist die hohe Kunst der Therapie.
— Juan A. Lomba

Die Osteopathie versteht sich als eine medizinische Form, die keine Symptome behandelt, sondern ursächlich arbeitet und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. 

Die Cranio-Sacrale-Osteopathie ist ein Teilgebiet der Osteopathie. 

20160827_142825_(c)PeterReiter.jpg

Fußtherapie


Fußtherapie


Dreidimensionale Fußtherapie nach zukunft-huber

Eine kleine Trommel lässt tausend Füße tanzen.
— aus Afrika

Säuglinge mit angeborenen Klumpfüßen, Spitzfüßen, Sichelfüßen, Knick-Senk-Füßen etc. werden genauso nach dieser Methode behandelt, wie Kinder nach operativen Eingriffen an den Füßen. Zusätzlich können Kinder mit einer spastischen Entwicklungsstörung mit Hilfe dieser Methode sehr gut behandelt werden.

20160827_125229_(c)PeterReiter.jpg

Kontinenztraining


Kontinenztraining


Kontinenztraining für Kinder

Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die für einen die größte Bedeutung haben.
— Frank Dommenz

Das Kontinenztraining ist die physiotherapeutische Behandlung von Kindern mit Funktionsstörungen im Beckenraum.

Aufgrund der unterschiedlichen Ursachen und Problematiken sind auch die Ziele sehr individuell. So kann das "Trocken sein" ebenso ein Ziel sein, wie eine regelmäßige und schmerzfreie Darmentleerung.

20160827_130131_(c)PeterReiter.jpg

Schroth-Therapie


Schroth-Therapie


Schroth-Therapie

Meine Kurven kriegen mich nicht krumm.

In der Schroth-Therapie werden dreidimensionale Korrekturstellungen in Verbindung mit einer bestimmten Atemform erarbeitet. Im Zuge der Therapie gilt es diese zu festigen und zu kräftigen.

Die Therapie umfasst nicht nur individuell angepasste Übungen, sondern beinhaltet auch wertvolle Tipps für den Alltag mit Skoliose.

20160827_132642_(c)PeterReiter.jpg

TheraTogs


TheraTogs


TheraTogs

Erfahrung ist verstandene Wahrnehmung.
— Immanuel Kant

TheraTogs ist ein recht neues Material und Therapieprinzip. Der Anzug besteht aus einer Hose, einer Weste und diversen Applikationen, welche auch einzeln getragen werden können. Gefertigt wird er aus einem speziellen Stoff, der direkt auf der Haut getragen wird. Durch das Verschließen mit Klettverschlüssen ist er in der Größe und den Einsatzgebieten sehr variabel. 

Durch einen erhöhten Input auf die Tiefensensibilität, eine veränderte Zugrichtung und eine erhöhte Stabilisation werden Fehlhaltungen korrigiert. Im Laufe der Zeit kommt es zu einer Umstellung und Umschulung, welche die biomechanischen Voraussetzungen für Aktivitäten optimiert.

TheraTogs ersetzt die dritte und vierte Hand des Therapeuten und sorgt für eine Aufrechterhaltung der Korrektur auch nach dem Ende der Therapieeinheit.